Die natürlichen und unverwüstlichen Gartenmöbel

Flammen, Schimmel, Insekten, Säure sind alles richtig starke Herausforderer für Gartenmöbel – zumindest, wenn sie nicht aus Teakholz gefertigt sind. Möbelstücke aus Teak halten sich zudem sogar wacker gegen Feuchtigkeit, UV-Strahlung oder Frost. Diese Resistenz gegenüber vielfältigen Umwelteinflüssen verdankt Teak seinem hohen Anteil an Kautschuk und der öligen Konsistenz des Holzes.

Doch vielen Holzarten folgt der Ruf nicht besonders pflegeleicht zu sein. Wenn es sich bei dem Holz um Teak handelt, können wir das allerdings nicht so stehen lassen. Das aus Asien stammende Teakholz gehört nämlich der höchsten Resistenzklasse an. Heißt übersetzt: Kein Holz ist unverwüstlicher. Nur bei der Optik kommt es im Laufe der Zeit auf Sie persönlich an.

Holzmöbel Garnitur

Immer warme Holzmöbel

Dank der hohen Widerstandskraft können Gartenmöbel aus Teak problemlos draußen überwintern. Die Möbel sind robust und von ausreichend hohem Gewicht, sodass sie selbst bei stärkerem Wind immer stabil stehen bleiben. Wenn Sie sich zum Kauf von Teak Gartenmöbeln entscheiden, wissen Sie daher sicher: Die Möbel bleiben Ihnen sehr lange erhalten. Teak Gartenmöbel können sogar bis zu 100 Jahre alt werden – und das ohne aufwändige Pflege.

Vor allem machen Möbel aus Holz Ihren Garten allerdings lebendig. Holz Gartenmöbel wirken einfach immer gemütlich – vor allem in Kombination mit einem Kamin. Besonders Teakholz hält allerdings nicht nur warm, sondern umschmeichelt auch Ihre Finger, wenn Sie über die feine Maserung des Holzes streichen. Holz verströmt einfach immer Behaglichkeit. So können Sie Ihren täglichen Urlaub immer in einer herrlich natürlich-warmen Atmosphäre genießen.

Der Patina-Look von Teak

Teakholz hat zwei Gesichter und bietet somit zwei Optionen. Entweder Sie wollen den ursprünglich braunen Holzton der Gartenmöbel erhalten oder Sie lassen Ihre Teakmöbel langsam ergrauen. Genau wie wir Menschen wird Teak nämlich im Laufe der Zeit silber-grau. Ein Farbton, der sowohl zeitlos ist, als auch im Trend liegt. Ein weiterer Vorteil: Sie müssen Ihr Teakholz nicht ölen, sondern können es einfach altern lassen. Schäden am Holz brauchen Sie dabei nicht zu befürchten. Nur wenn Sie die ursprüngliche Farbe von Teak behalten wollen, müssen Sie 2-3 Mal im Jahr das Holz mit einem passenden Öl pflegen. Wie schon geschrieben: Die Entscheidung liegt ganz bei Ihnen und Ihrem Geschmack.

Schnellanfrage





Mit dem Absenden des Formulars, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

TOP